Neu bei Nina in Chianti: Das Weingut Tenuta degli Dei von Tommaso Cavalli!

Neu bei Nina in Chianti: Das Weingut Tenuta degli Dei von Tommaso Cavalli!

Wie Ihr ja wisst, bin ich immer auf der Suche nach neuen Weingütern und spannenden Weinen aus dem Chianti Classico. Schon seit Längerem habe ich mal hier und mal da von den Weinen von Tommaso Cavalli gehört, gelesen und auch den einen oder anderen Schluck gekostet. Und ja, Tommaso Cavalli ist der Sohn des berühmten Modedesigners Roberto Cavalli. Und ja, die Weine, die Tommaso keltert, sind exzellent. Und ja, jetzt ist es so weit: Ab sofort gibt es die hervorragenden Weine der Tenuta degli Dei mit dem klingenden Namen Cavalli auch im Online-Shop zu kaufen!

Tenuta degli Dei: Ein himmlisches Stück Chianti Classico im kleinen San Leolino

Die Tenuta degli Dei – das ist ein Anwesen in dem kleinen Ort San Leolino in Panzano in Chianti – unterhalb der gleichnamigen romanischen Kirche – über eine Fläche von rund 70 Hektar erstreckt. Passiert man das Eingangstor zur Tenuta gelangt man über eine schmale Straße, die sich sanft zwischen Pferdekoppeln, Lama-Gehegen und Weinreben hindurchschlängelt zu den Gebäuden der Tenuta degli Dei. Eigentlich bedeutet der Name so viel wie „Anwesen Gottes“. Das kommt vielleicht nicht zuletzt daher, da der Weinkeller und die Vinifikations-Räume nicht unmittelbar auf dem Grund der Tenuta liegen, sondern in den Gemäuern der romanischen Kirche San Leolino. Der Weinkeller, der sich mit einem Schlüssel öffnen lässt, der ungefähr so groß wie ein A4-Blatt ist, ist ein uraltes Gewölbe, voll mit Eichenfässern, in denen die roten Schätze reifen. Und auch der Raum, in dem Stahltanks, Rüttelpulte und Co. ihr Zuhause haben, grenzt Mauer an Mauer an die Kirche. Mit einem Schmunzeln auf den Lippen meint Tommaso: „So können wir bei der Lese der Trauben auch die Lesung aus der Heiligen Schrift hören.“ Und so kommt es, dass die Weine von Cavalli bei ihrer Entstehung nichts Geringeres als göttlichen Beistand haben.

Nina in Chianti besucht Tommaso Cavalli im Fermentationskeller neben der Kirche San Leolino in Panzano in Chianti

Rotweine mit Stil von einer Familie mit Style!

Insgesamt finden sich im Sortiment der Familie Cavalli drei Rotweine: Zwei IGTs und ein Chianti Classico. Da ist einmal der junge, frische Le Redini Toscana Rosso IGT – eine Cuvée aus 90 Prozent Merlot und 10 Prozent Alicante, die zehn Monate im Barrique und weitere sechs Monate in der Flasche reift. Dazu gesellt sich der eher vollere Cavalli Toscana Rosso IGT – ein Blend aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Dieser Wein reift 18 Monate in Fässern aus Eichenholz und dann noch zwölf Monate in der Flasche. Zu diesen beiden Weinen muss man vielleicht noch sagen, dass auf der Tenuta degli Dei ausschließlich internationale Rebsorten wachsen. Kenner des Chianti Classico werden jetzt sofort einwerfen: Ja, aber wie kann es denn dann ohne Sangiovese einen „echten“ Cavalli-Chianti Classico geben? Denn dafür braucht man ja mindestens 80 Prozent der autochthonen Trauben. Ganz einfach: Tommaso Cavalli hat ganz in der Nähe einen eigenen Sangiovese-Weinberg gepachtet, dessen Trauben für den Forcole Chianti Classico von Cavalli zum Einsatz kommen. Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen – werden international ausgezeichnet, bekommen bei Weinverkostungen gute Bewertungen und werden rund um den Globus gern getrunken. Und zwar nicht nur wegen des guten Namens…

Die Tenuta degli Dei in Panzano in Chianti bietet Platz für Pferde und für den Wein

Cavalli: Ein Name, der für exquisiten Geschmack steht

Wer den Namen Cavalli hört, denkt natürlich sofort an die extravaganten Kreationen des Modeschöpfers Roberto Cavalli. Er selbst gilt als italienische Stil-Ikone. Aber der Name Cavalli steht noch für mehr: Zum Beispiel für die erfolgreichen Trabrennpferde, die Sohn Tommaso auf dem Anwesen Tenuta degli Dei züchtet. Oder für den kostbaren Grappa, der aus eigenen Trauben hergestellt wird. Oder für den berühmten Roberto Cavalli-Vodka, der auf keiner Jets-Set-Party fehlen darf. Cavalli steht aber auch für den neuen Ginarte, der mit Kräutern der Toskana verfeinert wird. Und last but not least: Seit einigen Jahren ist der Name Cavalli auch Synonym für Top-Weine aus dem Chianti Classico! Die Cavallis sind eben einfach eine Familie mit Sinn für guten Geschmack und gute Geschäfte…

Der Reifekeller der Cavalli-Weine unter der Kirche von San Leolino in Panzano in Chianti gelegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.