Italien feiert den Feiertag: 70 Jahre „Festa della Repubblica“

Italien feiert den Feiertag: 70 Jahre „Festa della Repubblica“

Im Jahr 1948 führte die italienische Regierung die „Festa della Repubblica“, den Nationalfeiertag Italiens, am 2. Juni ein. So gesehen feiert Italien heuer nicht nur den Nationalfeiertag an diesem Tag, sondern auch den 70. Geburtstag dieses Feiertags…

Italiens Nationalfeiertag am 2. Juni

Der 2. Juni wurde im Gedenken an das Referendum vom 2. Juni 1946 als Nationalfeiertag eingeführt. Damals stimmte die Mehrheit der Italiener für die Einführung der Republik und gegen die Beibehaltung der Monarchie als Staatsform. Das Mitglieder des Königshauses Savoyen mussten daraufhin ins Exil gehen – Italien wurde zur Republik. Fun Fact am Rande zum Thema italienische Kontinuität: Zwischen dem Jahr 1977 (Gesetz vom 5. März 1977) und dem Jahr 2000 (Gesetz vom 22. November 2000) wurde der Nationalfeiertag am ersten Sonntag im Juni begangen, erst seitdem wieder fix am 2. Juni.

Von Sternen, Fliegern und den drei italienischen Farben

Ähnlich wie die Nationalfarbe „Savoyenblau“oder der „Stella d’Italia“(zu Deutsch „Stern Italiens“), seines Zeichens eines der ältesten Nationalsymbole Italiens, gehört auch die „Tricolore“– also die Nationalflagge mit ihren drei senkrechten Streifen in Grün, Weiß und Rot– genauso wie die Flugstaffel „Frecce Tricolori“zu den offiziellen und den inoffiziellen Staatssymbolen der Italienischen Republik. Und selbstverständlich werden diese Symbole vor allem am Nationalfeiertag nach allen Regeln der Kunst zelebriert. Seit 1948 wird an den Kaiserforen in Rom eine Militärparade zu Ehren der Republik abgehalten. Dabei fliegt die Kunstflugstaffelder italienischen Luftwaffe, diesogenannte „Frecce Tricolori“(was auf Deutsch so viel heißt wie „Dreifarbige Pfeile“) über die Foren. Und dabei zeichnen sie die drei Farben der italienischen Flagge in den Himmel Roms. Neben dieser Parade wird an diesem Tag auch ein Lorbeerkranz auf dem Altar des Vaterlandes in Rom zu Ehren des unbekannten Soldaten niedergelegt. Außerdem werden an diesem Tag die Tore der ansonsten nicht für die Öffentlichkeit zugänglichen Gärten des Quirinalspalasts, dem Amtssitz des Präsidenten der Italienischen Republik, für Besucher geöffnet.  Aufführungen von Musikgruppen der Marine, der Luftwaffe, des Heeres, der Guardia di Finanza, der Carabinieri und der Polizia di Stato komplettieren die „Festa della Repubblia“.

Nina-Tipp: Tricolore á la Toscana

Wer den italienischen Staatsfeiertag ganz „á la Toscana“ feiern möchte, für den habe ich hier einen speziellen Nina-Tipp parat: Für das Grün steht eines der zahlreichen hervorragenden Olivenöle extra vergine, die aus dem Chianti Classico kommen. Einfach mit Pane Sciocco, dem ungesalzenen toskanischen Weißbrot, genießen – perfetto! Das Rot ist – naturalmente – einer der zahlreichen Chianti Classico oder einer der vielen anderen Top-Roten aus der Region. Das Weiß wird vertreten durch die seltenen Weißweine aus dem Chianti Classico – wie beispielsweise durch den Biancolo oder durch seinen großen Bruder, den Il Bianco, vom Weingut Gagliole…. In diesem Sinne: #NinaInChianti wünscht einen schönen, dreifärbigen Nationalfeiertag! Und salute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.